ZENTRUM FÜR AUGUSTINUS-FORSCHUNG

AN DER JULIUS-MAXIMILIANS-UNIVERSITÄT WÜRZBURG

ZAF Logo 3

Fecisti nos ad te, domine, et inquietum est cor nostrum donec requiescat in te.

Confessiones 1,1

Geschaffen hast du uns auf dich hin, o Herr, und unruhig ist unser Herz, bis es Ruhe findet in dir.

Bekenntnisse 1,1

Projektmodule des ZAF
zur wissenschaftlichen Erschließung der Epistulae (Briefe) Augustins

  • 90er Jahre des 20. Jh.s: Digitale Erfassung der deutschen Übersetzung sämtlicher Epistulae Augustins von P. Alfons Abert OSA
  • 2002: Erscheinen des 2. Bandes des Augustinus-Lexikons mit dem umfangreichen Artikel ‹Epistulae› von J. Divjak und der Redaktion des AL: AL 2 (1996-2002) 893-1057
  • 2004: Einbindung von Basisinformationen zu den Epistulae Augustins aus dem entsprechenden Artikel des Augustinus-Lexikons in das Corpus Augustinianum Gissense a Cornelio Mayer editum (CAG) in seiner 2., auf CD-ROM veröffentlichen Auflage
  • 2004: Publikation des AL-Artikels ‹Gratia testamenti noui (De -) (= ep. 140)› von V.H. Drecoll
  • 2007: Langzeit-Ausstellung ausgewählter Projekte aus den deutschen Akademien der Wissenschaften im Pergamon-Museum zu Berlin mit Beteiligung des Internationalen und Interdisziplinären Forschungsprojekts Augustinus-Lexikon, u.a. mit Präsentation eines Schaubildes zur weitreichenden Briefkorrespondenz Augustins
  • ab Herbst 2010: erste Kontakte und Besprechungen (u.a. in Heidelberg und in Würzburg) des ZAF mit Prof. V.H. Drecoll (Kirchengeschichte, Tübingen) und Prof. W. Löhr (Kirchengeschichte, Heidelberg) zum Interessenaustausch bezüglich eines zukünftigen umfassenden Epistulae-(Kommentierungs-)Projekts
  • Ende 2010: Beratung von Erzbischof Prof. Dr. A.L. Schick, Bamberg, bei der pastoralen Kommentierung von ep. 78 (Hirtenbrief zu Versagen und Schuld in der Kirche)
  • Anfang 2011: Einbindung von Prof. C. Tornau (Latinistik, Würzburg) in die engere Kontaktgruppe des Epistulae-Projekts
  • WS 2011/2012: Lektüre- und Diskussions-Blockseminar des ZAF (in Kooperation mit Lehrstühlen der Universität Würzburg) zu christlich-paganen Dialogtexten Augustins, vor allem zu ep. 102
  • 2012: Sammelbandbeitrag von G. Förster unter anderem zu ep. 102 und deren Rezeption: Zwischen Heilsuniversalität und Prädestination. Ein Versuch zur Kontroverse Augustins mit den ‹Semipelagianern›, in: Die Gnadenlehre als ‹salto mortale› der Vernunft? Natur, Freiheit und Gnade im Spannungsfeld von Augustinus und Kant (hrsg. von N. Fischer), Freiburg/München 2012, 108-130
  • SS 2012: Hauptseminar an der Universität Würzburg von C. Müller/C. Tornau zu Briefwechseln Augustins im Kontext von dessen Dialog mit Vertretern der paganen Weltanschauung
  • August 2012: 3-tägiger interdisziplinärer Workshop von 12 Wissenschaftlern in Würzburg zu den Epistulae-Editionen von Goldbach (CSEL) und Daur (CCL)
  • September 2012: Vortrag von C. Müller im Rahmen des Rom-Symposions über De ciuitate dei: «Polemik oder Protreptik? Apologetische Ansätze in De ciuitate dei und einigen korrespondierenden Epistulae»
  • Ende 2012: Veröffentlichung eines Tagungsberichtes zum Epistulae-Editionen-Workshop (siehe oben) in den digitalen Wissenschaftsorganen HSK und AHF
  • Anfang 2013: Einbindung von Basisinformationen zu den Epistulae Augustins aus dem entsprechenden Artikel des Augustinus-Lexikons in das Corpus Augustinianum Gissense a Cornelio Mayer editum (CAG) in seiner 3. Auflage (internetbasierte Datenbank CAG-online)
  • 2013: Erweiterung der Epistulae-Kontaktgruppe um Frau Prof. Charlotte Köckert (Kirchengeschichte, Erlangen) und Dr. des. Christopher Nunn (Kirchengeschichte, Heidelberg)
  • 7. Juni 2013: Augustinus-Studientag zur Gnadenlehre Augustins, u.a. mit einem Vortrag von V.H. Drecoll (Tübingen) über ep. 194 an Sixtus und von G. Förster (ZAF) zu deren Rezeption
  • 10./11. Oktober 2013: 2-tägiger Strategie-Workshop einer Kontaktgruppe von Wissenschaftler(inne)n zur Erarbeitung der Grundlagen eines größeren internationalen und interdisziplinären Epistulae-Augustini-Projekts
  • 18. Januar 2014: Ganztätiges Lektüre-und-Diskussionsseminar zu De uidendo deo (= ep. 147) in Zusammenarbeit mit der Universität Würzburg
  • 23. Mai 2014: Augustinus-Studientag des ZAF zur Epistulae-Thematik unter Aspekt ‹Kommunikation und Publikation›, gefördert von der Thyssen Stiftung (Forschungsbericht in italienischer Zeitschrift)
  • 25. September 2014: Arbeitstreffen der Epistulae-Kontaktgruppe (u.a. Vorbereitung des Workshops in Oxford, August 2015)
  • 2. Jahreshälfte 2014: Bericht über den Augustinus-Studientag vom 23. Mai 2014 im Bollettino di studi latini 44 (2014) 624sq.
  • 17. März 2015: Tagung der Epistulae-Projekt-Kerngruppe im ZAF (Entwicklung eines Kommentierungs-Schemas; Vorbereitung des Workshops in Oxford)
  • 12./13. August 2015: Internat. Workshop der erweiterten Epistulae-Kerngruppe in Oxford im Rahmen der Patristics Conference (10.-14. August) zum Thema: Text – Subtext – Context. On the Way to a Comprehensive Commentary of the Augustinian Letters
  • Herbst 2015: Veröffentlichung des Symposion-Bandes Kampf oder Dialog, darin der Beitrag von C. Müller: Polemik oder Protreptik? Apologetische Ansätze in De ciuitate dei und einigen korrespondierenden Epistulae (S. 83-102)
  • ab 2015: Freischaltung einer ständig ergänzten Sekundärliteratur-Datenbank zu den Epistulae Augustins mit bislang rund 1.000 bibliographischen Datensätzen (siehe unter der ZAF-Homepage www.augustinus.de)
  • 2016: Erweiterung der Epistulae-Kontaktgruppe um Frau Prof. Hildegund Müller (Klassische Philologie, Notre Dame, Indian./Wien) und Prof. Konrad Vössing (Alte Geschichte, Bonn)
  • 11. März 2016: Kerngruppentreffen mit inhaltlicher und antragsstrategischer Thematik
  • Sommer 2016: Publikation des Tagungsbandes ‹Von Menschenwerk und Gottesmacht› (siehe Augustinus-Studientag 2013 zur Gnadenlehre) mit zwei Epistulae-Beiträgen
  • 6./7. Oktober 2016: Workshop mit 12 Teilnehmenden im Burkardushaus Würzburg zum Thema ‹Unfreundlichkeit und Polemik im augustinischen Briefkorpus›
  • 2016: Publikation des Artikels ‹Praesentia dei (De -) (= ep. 187)› von C. Müller im Augustinus-Lexikon, Bd. 4
  • 2016: Veröffentlichung der Beiträge des internationalen Workshops ‹Text – Subtext – Context. ...› (Patristics Conference Oxford 2015) in der Zeitschrift Revue d'études augustiniennes et patristiques, Paris
  • 2017: Veröffentlichung der Beiträge des 12. Würzburger Augustinus-Studientages (8. Juni 2013: ‹Kommunikation und Publikation›, gefördert von der Thyssen Stiftung) in der Zeitschrift Augustiniana, Leuven

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter
captcha 

video studientag