ZENTRUM FÜR AUGUSTINUS-FORSCHUNG

AN DER JULIUS-MAXIMILIANS-UNIVERSITÄT WÜRZBURG

ZAF Logo 3

Fecisti nos ad te, domine, et inquietum est cor nostrum donec requiescat in te.

Confessiones 1,1

Geschaffen hast du uns auf dich hin, o Herr, und unruhig ist unser Herz, bis es Ruhe findet in dir.

Bekenntnisse 1,1

Festakt zum 90. Geburtstag von Pater Professor Dr. Dr. h.c. Cornelius Petrus Mayer OSA

  • festakt zum 90. geburtstag cornelius petrus mayer 1
  • festakt zum 90. geburtstag cornelius petrus mayer 2
  • Gratulierten Augustinerpater Professor em. Dr. Cornelius Petrus Mayer (4. von links) zum 90. Geburtstag (von links): Augustinerpater Franz Klein, Generalkurie des Augustinerordens, Rom, Bischof Dr. Franz Jung, Professorin Dr. Karla Pollmann (Dean of Arts, University of Bristol, U.K.), Augustinerprovinzial Pater Alfons Tony, Professor Dr. Dr. Christof Müller, wissenschaftlicher Leiter des Zentrums für Augustinus-Forschung, Bischof em. Dr. Friedhelm Hofmann und Würzburgs Bürgermeister Dr. Adolf Bauer. – Foto: ZAF
  • Für seine Verdienste zeichnete Würzburgs Bürgermeister Dr. Adolf Bauer (rechts) Augustinerpater Professor em. Dr. Cornelius Petrus Mayer (2. von rechts) mit der Ehrenmedaille der Stadt Würzburg aus. Darüber freuten sich auch Bischof Dr. Franz Jung und Professorin Dr. Karla Pollmann aus Bristol. – Foto: ZAF

Im Rahmen einer Akademischen Feier ehrten der Augustinerorden, das Zentrum für Augustinus-Forschung an der Universität Würzburg und die Gesellschaft zur Förderung der Augustinus-Forschung den weltweit renommierten Theologen Pater Professor Dr. Dr. h.c. Cornelius Petrus Mayer OSA anlässlich seines 90. Geburtstages. Mit den Ehrengästen, an der Spitze der Würzburger Bischof Dr. Franz Jung und sein emeritierter Vorgänger Dr. Friedhelm Hofmann, und weiteren Vertretern aus Kirche, Politik und Gesellschaft waren am 30. März 2019 Ordensbrüder und zahlreiche Weggefährten des Jubilars aus Wissenschaft und Forschung zu dem Festakt in die Hauskapelle des Würzburger Augustinerklosters gekommen.

Seitens des gastgebenden Augustinerordens begrüßte Pater Franz Klein OSA von der Ordenszentrale in Rom die rund achtzig Gäste und überbrachte dem am 9.3.1929 im donauschwäbischen Pilisborosjenö (Ungarn) geborenen Pater Cornelius Petrus Mayer die Glückwünsche des Generalpriors P. Alejandro Moral Antón OSA. Bürgermeister Dr. Dr. h.c. (UCC) Adolf Bauer, der auch als Vorsitzender des Trägervereins ZAF e.V. und der Gesellschaft zur Förderung der Augustinus-Forschung e.V. fungiert, verlieh anschließend dem Jubilar und verdienten Würzburger Bürger feierlich die Ehrenmedaille des Oberbürgermeisters der Stadt Würzburg. Mayers Nachfolger in der Leitung des Zentrums für Augustinus-Forschung, Prof. Dr. Dr. Christof Müller, würdigte den Nestor der Augustinus-Forschung für sein anhaltend fruchtbares Forscherleben und verband damit ein Lob auf dessen „Altersweisheit, Beredsamkeit, Redlichkeit und heitere Lebenskunst“.

Die Festrede hielt Professorin Dr. Karla Pollmann, Dean of Arts der University of Bristol in England, über die „Bedeutung Augustins für die abendländische Geistesgeschichte“. Die weltweit anerkannte Forscherin auf dem Gebiet der Augustinus-Rezeption stellte die einzigartigen wissenschaftlichen Instrumente heraus, die Prof. Mayer mit seinen Projekten „Augustinus-Lexikon“ und „Corpus Augustinianum Gissense“ für die interdisziplinäre Forschung bereitgestellt hat. Prof. Pollmann konnte anschaulich zeigen, dass der spätantike Bischof Augustinus von Hippo (354-430) in allen Jahrhunderten seither Denker, Kulturschaffende und Institutionen geprägt und zur Auseinandersetzung herausgefordert hat; dessen Spuren ließen sich bis in die Popkultur und in das säkularisierte Denken des 20. und 21. Jahrhunderts nachweisen. Freilich sei der Prozess der Vermittlung des augustinischen Denkens in allen Epochen bis zur Gegenwart stets von – bisweilen höchst gegensätzlichen – Intentionen der Zeitgenossen geprägt und gesteuert worden.

Sein Dankeswort verband der Jubilar mit einem Rückblick auf die Entwicklung der von ihm initiierten Augustinus-Forschungsprojekte, die Mitte der 70er-Jahre mit der Idee zu einem „Augustinus-Lexikon“ ihren Anfang nahm und über die in seiner Zeit als Gießener Universitätsprofessor in den 80er-Jahren geschaffene digitale Augustinus-Edition „Corpus Augustinianum Gissense“ bis hin zur Errichtung des Zentrums für Augustinus-Forschung an der Universität Würzburg reicht – inzwischen werde am am fünften und abschließenden Band des Lexikons gearbeitet. Dankbar erinnerte sich Prof. Mayer an die weltweite positive Resonanz aus der Fachwelt und hob vor allem den Beitrag der zahlreichen Förderer und Partner hervor, die die Realisierung der Projekte ermöglicht haben und bis heute ermöglichen: so die Deutsche Augustinerordensprovinz, die Gesellschaft zur Förderung der Augustinus-Forschung, die Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz, der Basler Schwabe Verlag und die Diözese Würzburg.

Musikalisch umrahmt wurde die Akademische Feier von Kammersängerin Prof. Barbara Schlick und Kirchenmusiker Hans-Bernhard Ruß an Orgel-Positiv und Cembalo. Ein Empfang im Kreuzgang des Augustinerklosters bot anschließend Gelegenheit zum persönlichen Austausch der Gäste mit dem Jubilar und untereinander, ehe der Provinzial der Deutschen Augustiner, P. Alfons Tony OSA, zum Festmahl ins Refektorium lud.

In einem persönlichen Schlusswort brachte Bischof Dr. Franz Jung seinen Dank und seine Wertschätzung für das Lebenswerk von Prof. Cornelius Mayer und das von ihm begründete Zentrum für Augustinus-Forschung zum Ausdruck; ebenso dankte er für den wertvollen Beitrag des Augustinerordens zum kirchlichen Leben in Würzburg.

ZAF

N.B. Eine Dokumentation der einzelnen Rede-Beiträge des Festaktes folgt in Kürze.

Newsletter

Gerne möchten wir mit Ihnen in Kontakt bleiben und informieren Sie regelmäßig über die Arbeit vom Zentrum für Augustinus-Forschung (ZAF) an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg.Ihre Daten sind bei uns in sicheren Händen. Die Speicherung und Nutzung Ihrer Daten erfolgt ausschließlich für die Zusendung des Newsletters. Sie können sich jederzeit durch einen Link direkt im Newsletter sowie durch eine Kontaktaufnahme zum ZAF wieder abmelden und damit Ihre Zustimmung widerrufen.
Nach dem Klick auf Newsletter abonnieren erhalten Sie eine Bestätigungsmail von uns. Klicken Sie bitte den darin angegebenen Link an, um Ihre Anmeldung zu bestätigen – so gehen wir sicher, dass Sie den Newsletter tatsächlich abonnieren möchten.
captcha 

video studientag