ZENTRUM FÜR AUGUSTINUS-FORSCHUNG

AN DER JULIUS-MAXIMILIANS-UNIVERSITÄT WÜRZBURG

ZAF Logo 3

Fecisti nos ad te, domine, et inquietum est cor nostrum donec requiescat in te.

Confessiones 1,1

Geschaffen hast du uns auf dich hin, o Herr, und unruhig ist unser Herz, bis es Ruhe findet in dir.

Bekenntnisse 1,1

C. Mayer/C. Müller (Hg.): Das Schoene in Theologie, Philosophie und Musik © Augustinus bei Echter

Cornelius Mayer / Christof Müller / Guntram Förster (Hrsg.)

Das Schöne in Theologie, Philosophie und Musik

«redi ad pulchrum, ut ad pulchritudinem redeas» (Augustinus, sermo 177,9)
Beiträge des IX. Würzburger Augustinus-Studientages vom 16./17. Juni 2011

(Cassiciacum 39,10 = Res et signa. Augustinus-Studien 10)

 

Inhalt

Das ‹Schöne› gehört von Anbeginn an zu den großen Begriffen der abendländischen Geistes- und Kulturgeschichte und firmiert hier insbesondere als Kategorie der ‹Vermittlung›: der Vermittlung zwischen Sinnlichkeit und Verstand, zwischen Wollen und Sollen, zwischen verschiedenen Disziplinen, aber auch zwischen unterschiedlichen Traditionen und Epochen. In den Beiträgen des vorliegenden Sammelbandes, der in seinem Kernbestand auf den 9. Würzburger Augustinus-Studientag 2011 zurückgeht, geben ausgewiesene Experten für die jeweilige Thematik beispielhafte Einblicke in diese vielfältige ‹Vermittlungsleistung› des Schönen und seiner Reflexion in Philosophie, Theologie und zumal in der Musik bzw. der Musiktheorie. Dabei liegt der Schwerpunkt der Aufsätze auf der Lehre Augustins (354-430), jedoch wird auch die biblische und antike Tradition vor ihm behandelt und die Rezeption der augustinischen Position im Mittelalter, besonders bei Boethius, beleuchtet. Gelegentliche Seitenblicke auf die neuzeitliche und die systematische Diskussion des Ästhetischen bestätigen die kulturelle Bedeutung des ‹Schönen› bis hinein in unsere Gegenwart.

 

Herausgeber

Cornelius Mayer, Prof. Dr. theol., Dr. h.c., ist emeritierter Ordinarius für Dogmatik und Dogmengeschichte an der Universität Gießen, Herausgeber des «Augustinus-Lexikons» und des «Corpus Augustinianum Gissense» sowie Wissenschaftlicher Leiter des «Zentrums für Augustinus-Forschung» an der Universität Würzburg mit Webportal ‹www.augustinus.de›.

Christof Müller, PD Dr. phil. habil. theol., ist Dozent für Fundamentaltheologie und Wissenschaftlicher Leiter im «Zentrum für Augustinus-Forschung» an der Universität Würzburg sowie Herausgeber des «Augustinus-Lexikons».

Guntram Förster, Dipl.-Theol., ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter im «Zentrum für Augustinus-Forschung» an der Universität Würzburg und Redaktor des Webportals ‹www.augustinus.de›.

 

Bibliographische Informationen

Erscheinungsform: Paperback / E-Book
Umfang: 160 Seiten
Sprache: Deutsch
ISBN-13 (Paperback):
978-3-429-04183-0
ISBN-13 (E-Book PDF): 978-3-429-04184-7
ISBN-13 (E-Book EPUB): 978-3-429-04185-4
Verlag: Augustinus bei Echter
Erscheinungsort: Würzburg
Erscheinungsjahr: 2013
Preis (Paperback): EUR[D] 25,00
Preis (E-Book PDF): EUR[D] 20,99
Preis (E-Book EPUB): EUR[D] 20,99

 

Weiterführende Links

Newsletter

Gerne möchten wir mit Ihnen in Kontakt bleiben und informieren Sie regelmäßig über die Arbeit vom Zentrum für Augustinus-Forschung (ZAF) an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg.Ihre Daten sind bei uns in sicheren Händen. Die Speicherung und Nutzung Ihrer Daten erfolgt ausschließlich für die Zusendung des Newsletters. Sie können sich jederzeit durch einen Link direkt im Newsletter sowie durch eine Kontaktaufnahme zum ZAF wieder abmelden und damit Ihre Zustimmung widerrufen.
Nach dem Klick auf Newsletter abonnieren erhalten Sie eine Bestätigungsmail von uns. Klicken Sie bitte den darin angegebenen Link an, um Ihre Anmeldung zu bestätigen – so gehen wir sicher, dass Sie den Newsletter tatsächlich abonnieren möchten.
captcha 

video studientag