ZENTRUM FÜR AUGUSTINUS-FORSCHUNG

AN DER JULIUS-MAXIMILIANS-UNIVERSITÄT WÜRZBURG

ZAF Logo 3

Fecisti nos ad te, domine, et inquietum est cor nostrum donec requiescat in te.

Confessiones 1,1

Geschaffen hast du uns auf dich hin, o Herr, und unruhig ist unser Herz, bis es Ruhe findet in dir.

Bekenntnisse 1,1

Rezensionen
Zeitschrift für antikes Christentum 11 (2007) 573

CAG 2. Corpus Augustinianum Gissense 2, a Cornelio Mayer editum, CD-ROM, Basel (Schwabe), Einzelplatzversion: ISBN-13: 978-3-7965-2060-0 bzw. ISBN-10: 3-7965-2060-X, EUR 980,– (für Bezieher des CAG 1: EUR 780,–); Netzwerkversion: ISBN-13: 978-3-7965-2174-4 bzw. ISBN-10: 3-7965-2174-6, EUR 1.500,– (für Bezieher des CAG 1: EUR 1.200,–).

Augustinus als multidisziplinäres Forschungsthema ist durch Editions- und Übersetzungsreihen, monographische Serien und Spezialzeitschriften so gut erschlossen wie kaum ein zweites der antiken Welt. Nun liegt, betreut vom „Zentrum für Augustinus-Forschung in Würzburg“, das für das Augustinus-Lexikon verantwortlich zeichnet, und herausgegeben von Cornelius Mayer, mit CAG 2 eine komplett neu gestaltete CD-ROM vor, deren Aufbereitung des augustinischen Textbestands die Arbeit für Philologen, Theologen, Philosophen und Historiker in hohem Maß erleichtert. Gegenüber der ersten Version sind nicht nur einzelne Fehler ausgemerzt, es wurden vor allem Daten aktualisiert und eine übersichtliche, benutzerfreundliche Oberfläche geschaffen.

Als wichtigste features seien genannt: Die Suchoptionen stellen neben der generellen Suche in der Textdatenbank unterschiedliche Einschränkungen zur Verfügung: So lässt sich gezielt nach mehreren Zitatarten (Bibelzitat, Fremdzitat, Selbstzitat; erstgenannte sind sowohl über eine Wortsuche als auch über eine Suche nach Bibelbuch und -kapitel ansteuerbar) und darin nach Zitatebenen suchen. Für die Wortsuche ist die zwar nicht vollständige, aber durchaus praktikable Lemmatisierung des Textmaterials in Anbetracht der zahllosen Homonyme der lateinischen Sprache und des Umfangs des augustinischen Oeuvres besonders hilfreich; dazu kommt die Möglichkeit, Wörter trunkiert und in allen ihren orthographischen Varianten zu fi nden, die Suche auf Graeca einzuschränken und für Wortkombinationen einen Maximalabstand zu definieren. Das Suchen im Gesamtwerk ist ebenso möglich wie in einzelnen Schriften und in vordefinierten Werkgruppen („Philosophische Schriften“, „Lehrbücher“ etc.). Die Ergebnisse werden in einer Liste ausgegeben, deren Einträge jeweils zu einem Volltextfenster führen, das nicht nur die ganze entsprechende Seite aus der jeweils führenden Edition, freilich ohne Apparate zeigt (um welche es sich handelt, ist natürlich jeweils angegeben), sondern darin auch die Zeilenzahl, über der der Cursor sich jeweils befindet; braucht man den weiteren Kontext, kann man beliebig weit vor- und zurückblättern. Dieses Textfenster lässt sich auch über eine Werkliste ansteuern. Von ihm aus sind für Epistulae und Enarrationes in psalmos weiterführende Kurzangaben mit Datierungen abrufbar.

Die auf der CD-ROM enthaltene Datenbank der Sekundärliteratur entspricht in ihrer Anlage der vom Zentrum für Augustinusforschung dankenswerterweise frei im Internet zugänglichen und laufend durch updates erweiterten (https://www.augustinus.de/bwo/dcms/sites/bistum/extern/zfa/alp/index.html). Als Systemvoraussetzungen sind erforderlich: IBM-kompatibler PC bzw. MacIntosh mit Prozessoren G3 oder G4, Windows 95 oder höher bzw. Mac OS X 10.3 Panther und 10.4 Tiger. Eine Komplettinstallation auf der Festplatte ist möglich. Mit CAG 2 steht dem Augustinusforscher ein intelligentes und überaus nützliches Hilfsmittel zur Verfügung, um das ihn Kollegen, die über andere patristische Autoren arbeiten, beneiden werden.

Wien                                    Dorothea Weber

Wir danken der Autorin für die freundliche Genehmigung zur Veröffentlichung in unserem Webportal.